Familie Scrophulariaceae - Rachenblütler

Die Scrophulariaceae sind meist krautige Pflanzen mit meist gegenständigen Laubblättern. Die vier bis fünfzähligen blüten wachsen in traubigen Blütenstsänden. Kelchblätter und Kronblätter sind meist verwachsen.


Alonsoa meridionalis - Maskenblume

Herkunftsland Mexiko. Die Maskenblume ist eine Zierpflanze aus Mexiko. Sie wird bis einen Meter hoch. Blühzeit Juni bis Oktober.


Diascia integerrima - Doppelhörnchen

Herkunftsland Südafrika. Das Doppelhörnchen ist eine mehrjährige wintergrüne Pflanze mit gegenständigen, lanzettlich geformeten Blättern. Die rosafarbene röhrenförmige Blüten sind in Trauben angeordnet. Blühzeit Juni bis September. 


Linaria genistifolia subsp. dalmatica - Ginster Leinkraut

Herkunftsland Balkanhalbinsel. Das Ginster-Leinkraut ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von meist 50 bis 100 Zentimeter erreicht. Die oberirdischen, nicht-generativen Teile der Pflanze sind stark bläulich-grün bereift und kahl. Der aufrechte Stängel ist wechselständig beblättert. Der Blütenstand ist eine lockere bis 20-blütige, oft verzweigte Traube. Die zygomorphen Blüten bestehen aus Kelch und einer diesen deutlich überragenden Krone. Die gelbe, verwachsenblättrige, zweilippige Krone besitzt am Grund einen langen Sporn. Blühzeit Mai bis Oktober.


Penstemon digitalis - Fingerhut Bartfaden

Herkunftsland Kanada, Amerika.


Phygelius capensis - Kap Fuchsie

Herkunftsland Süsafrika. Die Kap Fuchsie wird bis ein Meter hoch und verholzt im unteren Bereich. Ihre korallenrote Blüten wachsen in rispigen Blütenständen. Blühzeit Juli bis August, bis in den Herbst hinein.


Rehmannia elata - Hoher Chinafingerhut

Herkunftsland China. Der Hohe Chinafingerhut wächst als Staude und wird bis zu 100 cm hoch. Die Blütenfarbe ist rosarot. Blühzeit Mai bis Juli.


Scrophularia vernalis - Frühlings Braunwurz

Herkunftsland Kaukasus. Diese Braunwurz ist eine ausdauernde Pflanze mit herzförmig geformten Laubblättern. Die Blütenknäuel wachsen in der Achsel der Laubblättern. Ihre Staubblätter ragen  aus der gelblichen Krone deutlich heraus.


Verbascum phoeniceum - Purpur Königskerze

Diese Königskerze ist eine zwei- oder mehrjährige, krautige Pflanze, mit Wuchshöhen bis 80.  Sie hat aufrechte behaarte Stängel.  Die Laubblätter sind überwiegend in einer grundständigen Rosette angeordnet und liegen dem Boden dicht an. Die oberseits glänzenden und fast kahlen, unterseits flaumig behaarten Blattspreiten sind eiförmig und ihr Rand ist unregelmäßig buchtig gekerbt. Die Blüten stehen in einem langen traubigen Blütenstand und blühen von unten nach oben.Die Kronblattzipfel der Blüten, der fünf meist dunkel violetten Kronblätter sind ausgebreitet und schwach wellig. Die Staubfäden sind an ihrer Basis orangefarben. In der Mitte und zur Spitze hin sind die Staubfäden von einer dichten und langen violetten bzw. weißlichen Behaarung eingehüllt. Die Staubbeutel sind schwarz-violett, nach ihrem Öffnen aber von leuchtend gelbem Pollen bedeckt. Der violette Griffel mit der grünen Narbe ist etwas kürzer als die Staubblätter und ragt nach unten aus dem Staubblattkreis heraus. 


Verbascum speciosum - Pracht Königskerze

Die Pracht Königskerze wird bis zwei Meter hoch. Sie ist zweijährig: im ersten jahr wächst nur eine Blattrosette und blüht erst im zweiten Jahr. Kennzeichnend ist eine grundständige Blattrosette sowie der kantige Stängel. Die Laubblätter sind auf beiden Seiten dicht graugelblich-filzig behaart. Der verzweigte  traubige Gesamtblütenstand ist aus vielen ährigen Teilblütenständen zusammengesetzt. Die Blüten bestehen aus gelben Kronblätter mit je fünf Staubfäden. Blühzeit im Sommer.