Familie Nelumbonaceae - Lotusgewächse


Nelumbo nucifera - Indische Lotusblume

Die Blüten sind radiärsymmetrisch, zwittrig mit länglich ovalen in unterschiedlichen Rosatönen gefärbten Blütenhüllblättern. Im Zentrum der Blüte befindet sich der konisch geformte, gelbliche Fruchtknoten, der von vielen Staubgefäßen umgeben ist. An der Oberfläche des Fruchtknotens befinden sich die eingesenkten Narben, die einzeln bestäubt werden müssen.

Blätter 

Die Blätter der Indischen Lotusblume sind lang gestielt mit einem Durchmesser von bis zu 60 cm. Die Blattaderung entspringt vom Blattzentrum aus. Diese Aderung ist besonders gut bei verwelkenden Blättern zu sehen. Bekannt ist die Lotusblume durch den sog. Lotus-Effekt.

Frucht

Junge Früchte sind grün gefärbt. Auf  ihrer Oberseite sind die eingesenkten noch unreifen Teilfrüchte mit den verwelkenden Narben (orange) sichtbar. Mit zunehmender Fruchtreife verfärben sich die Früchte braun und vertrocknen. Die Samen fallen dann aus der Frucht ins Wasser.