Familie Buxaceae - Buchsbaumgewächse


Pachysandra terminalis - Japanischer Ysander

Herkunftsland China, Japan. Diese Pflanze ist ein immergrüner Bodendecker. Das einzelne Blatt ist oval  rhombisch geformt, fleischig und ledrig. Der Japanischer Ysander bildet  endständige, aufrechte, kerzenartige, ährige Blütenstände mit glatten Hochblättern. Meistens enthalten die Blütenstände mehr als 15 männliche und ein bis zwei weibliche Blüten. Die kleinen, weißen, eingeschlechtigen Blüten sind vierzählig. Die männlichen Blüten besitzen vier Blütenhüllblätter, vier Staubblätter  und einen sterilen Stempel. Die meist im unteren Bereich des Blütenstandes stehenden weiblichen Blüten enthalten vier bis sechs Blütenhüllblätter, einen zwei- bis dreifächrigen, oberständigen Fruchtknoten und zwei bis drei freie dicke Griffel mit zurückgebogenen Narben.  Blühzeit April bis Mai.

Aktualisiert am 10.05.2018.